Wärmeleitfähigkeit Messtechnik für die Dämmstoff-Produktion
Direkt-Vertrieb durch Hersteller
Nachhaltige Sicherheit mit 3-jähriger Werksgarantie
Beratung, Support, Service und Wartung direkt vom Hersteller
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich persönlich von uns beraten!

oder telefonisch Tel.: 06103 2012213
 

Wärmeleitfähigkeitsmessgeräte

 

Kerngeschäft sind unsere HLC-Wärmeleitfähigkeitsmessgeräte mit optionaler Zuführ-Automatik. In den vergangenen 30 Jahren sind unsere HLC-Analysatoren in der Eigenüberwachung der Produktion bei Dämmstoff-Herstellern in Europa und darüber hinaus zum Standard geworden. Mit der Zuverlässigkeit unserer Messgeräte und immer engem persönlichem Support haben wir das Vertrauen unserer Kunden erworben: Standzeiten von mehr als 20 Jahren sind ein eindrucksvoller Beleg für die Qualität unserer Arbeit.

Auf reproduzierbare Messwerte kommt es an – HESTO setzt auf das Wärmestromverfahren

Zur Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit λ von Dämmstoffen werden zwei unterschiedliche Messverfahren verwendet:

Das Plattengerät (Guarded Hot Plate) entsprechend ISO8302 ermittelt den Wärmestrom absolut durch direkte Messung der Spannung und des Stromes an den Klemmen einer thermisch isolierten Heizplatte.

Diese technisch aufwendigen Geräte erfordern klimatisierte Laborräume und kommen mit ihren langen Messzeiten hauptsächlich in bauaufsichtlich zugelassenen Prüfstellen wie den MPA bzw. dem FIW in München zum Einsatz. Die Messgenauigkeit muss 2 % betragen.
Diverse Anbieter von kompakten Plattengeräten beeindrucken mit einer Messgenauigkeit von 1 % oder besser. Zu beachten ist hier allerdings, dass sich die Wärmeleitfähigkeit aus den vier physikalischen Größen Länge, Temperatur, elektrischer Strom und Spannung errechnet. Für Messtechniker sind 1 % Genauigkeit unter solchen Voraussetzungen so belastbar wie die Angaben der Kfz-Hersteller zum Verbrauch. Mit dem Urmeter gibt es bei der Länge eine Maßverkörperung, eine solche Referenz fehlt für die Wärmeübertragungseigenschaften. Der „wahre“ λ-Wert ist also eine hypothetische Größe, dem sich die Zertifizierungsstellen (Überwachungsorgane für die Dämmstoff-Industrie) mittels Ringmessungen bestmöglich annähern.

Für die HLC-Modelle verwendet HESTO ausschließlich Wärmestrommessplatten-Geräte (heat flow meter method) entsprechend den aktuellen Standards ISO8301, EN12667, EN1946-3 und EN12664, die eine Messgenauigkeit von ± 3 % vorgeben. Dabei liefern zwei Sensoren in symmetrischer Anordnung dem jeweiligen Wärmestrom proportionale Spannungssignale. Der Abgleich erfolgt mittels Referenzmaterial des akkreditierten Fremdüberwachers (FIW, EMPA, LNE, Materialprüfanstalten) und kompensiert alle die Messung beeinflussenden, individuellen Geräte-Toleranzen. Ob ein HLC noch richtig misst, lässt sich jederzeit einfach durch Nachmessen einer mitgelieferten, langzeitstabilen Testprobe sicherstellen.

HestoMit unserer Philosophie „Wir messen nicht besser, sondern genauso wie Ihre Fremdüberwachung“ liegt unsere Reproduzierbarkeits-Toleranz unter gleichen Wiederholungsbedingungen in der Praxis deutlich unter ± 1 %. Je nach Probendicke und Material beträgt die Messzeit nur 20 bis etwa 200 Minuten.

Dem scheinbaren Vorteil, dass absolut messende Plattengeräte im Gegensatz zu Wärmestrommessplatten-Geräten nicht zyklisch abgeglichen werden müssen, steht die Forderung des Qualitätsmanagements gegenüber, Messmittel zyklisch zu kalibrieren bzw. zu verifizieren (ISO 9001:2008-12 Kapitel 7.6).

In der Dämmstoff Industrie ist die Qualitätssicherung/Überwachung essentiell. Die Zertifizierung des deklarierten Nennwertes der Wärmeleitfähigkeit λD basiert auf Fremd- und Eigenüberwachung. Die Beurteilung erfolgt entsprechend den Beziehungen λ90/90≤λD und λ90/90=λMittel+k *sλ.

Dabei wird der Faktor k gemäß EN13163 abhängig von der Anzahl der Prüfergebnisse spezifiziert: k=2,07 für 10 Messungen, k=1,47 für 100 und k=1,32 für 2000 Messungen.

HestoDa also möglichst viele Messungen im Rahmen der Eigenüberwachung zu einem niedriger deklarierten Wärmeleitfähigkeits-Nennwert führen, fragen Dämmstoff-Produzenten zunehmend nach automatischen Beschickungseinheiten für die Messgeräte.

Hierfür bietet HESTO für alle HLC Modelle die Option RSH an. Dieses vollautomatische Proben-Zuführ-System bestückt ein oder optimal zwei HLC-Messgeräte mit Dämmstoffplatten. Verschiedene Kunden kommen mit der „Tandem“-Lösung auf über 50 Messungen täglich und nutzen auch die arbeitsfreie Nacht bzw. das Wochenende.

Die Messung der Wärmeleitfähigkeit mit den HLC Geräten bieten wir auch als Dienstleistung an.

Die HESTO-Qualität im Überblick:

  • Wir vertreiben unsere Produkte direkt ohne verkaufsorientierten Vertrieb
  • Alle Geräte sind immer für den 24-Stunden-Dauerbetrieb ausgelegt
  • Alle Geräte haben immer eine dreijährige Werksgarantie
  • Beratung, Service und Wartung direkt vom Hersteller